Frankreich

Col d´Izoard – Passhöhe 2.360 m

Col d´Izoard – Passhöhe 2.360 m (die Mondlandschaft)

Einer meiner Lieblingspässe in Frankreich ist der Col d´Izoard. Der Pass verbindet Briançon im Nordwesten mit dem Tal des Guile im Südosten. Er liegt im Naturpark „Parc naturel régional du Queyras“ in den französischen Alpen und wird gerne als Alternative zur verkehrsreichen Strecke durch das Durance-Tal genutzt. Vom Juni bis November ist er frei befahrbar.

Col-de-izoard-frankreich

In Bezug auf die Umgebung kann man sagen: Je höher man klettert, je interessanter wird die Landschaft. Ein Highlight der Route ist die Casse Déserte („Schutt-Wüste“), eine beeindruckende Verwitterungslandschaft mit riesigen Geröllhalden, aus denen einzelne Felsnadeln ragen. Die Entstehung der Wüste ist auf eine geologische Besonderheit zurückzuführen. Gipsstein- und Kalksteinschichten sind hier miteinander verschmolzen. Die härteren Gesteinsschichten hielten der Erosion stand und übrig blieben die herausstechenden Felsnadeln in den unterschiedlichstenFormen.

Die Schönheit dieses Terrains erkannten schon die Organisatoren der Tour de France, die diesen Pass über 30 Mal in Ihre Route  eingebaut haben – das erste Mal im Jahre 1922. Ein MUSS also für jeden Tour de France Fan. Aber es lohnt sich wirklich, die Landschaft ist beeindruckend. Am Schönsten finde ich die Anfahrt von Guillestre aus.

Auf dem höchsten Punkt steht ein 1934 erbautes Denkmal. Es ist General Baron Berge gewidmet, der mit seiner Mannschaft die Konstruktion und den Bau der „Route des Alpes“ durchführte.

 

Tourendaten

Anfahrt von Guillestre

bis Passhöhe: 32 km

Höhenmeter: 1.400 HM

durchschn. Steigung: 4,4%

 

Anfahrt von Briançon

bis Passhöhe: 21 km

Höhenmeter: 1.050 HM

durchschn. Steigung: 5%

 

paesse der tour de france col d izoard frankreich
Col d´Izoard

Die Lage

Col d´Izoard auf einer größeren Karte anzeigen