Frankreich

Mont Aigoual – Passhöhe 1.567 m

Mont Aigoual – Passhöhe 1.567 m

Nach dem Mount Lozère (1.699 m) ist der Mont Aigoual der zweithöchste Berg in den französischen Cevennen.

mont aigoual cevennen frankreich

Auf seinem Gipfel befindet sich ein Observatorium und eine Wetterstation. Was natürlich nicht fehlen darf: Ein Souvenirshop. Hier kann man sich mit zahlreichen kleinen mobilen Wetterstationen eindecken.

Das Klima auf dem Mont Aigoual ist, ähnlich wie auf dem Mont Ventoux äußerst rau. Liebevoll wird er auch der Windberg genannt. Stürme von 250 kmh sind keine Seltenheit. Sein Name „Aigoual“ kommt von aygue (Wasser). Hier fallen im Schnitt 2200mm Niederschlag im Jahr. Am Berg entspringen eine Vielzahl an Flüssen und kleineren Bächen, die in Kaskaden die Gefälle seiner Südhänge hinterstürzen.  Selbst bei 30 Grad im Tal kann es oben ziemlich ungemütlich werden. Vom Gipfel aus hat man einen hervorragenden Rundblick über die gesamte Cevennenlandschaft. Im Gegensatz zu vielen anderen Bergen führt nicht nur eine Straße hinauf, sondern gleich mehrere. Wer sich gerne sportlich ( ohne Rad) betätigen möchte, wählt am den Aufstieg über die Treppe.

Die „Sentier des 4000 marches (der 4000-Schritte-Weg) führt von Vallerauge auf den Gipfel des Mont Aigoual. Durch Moronenhände, Heide und Buchenwälder schlängelt sich der Weg durch die sehenswerte Landschaft. Jeden Juni findet dort ein Rennen („La Montée des 4000 Marches“) statt.

Egal von welcher Seite man den Aigoual bezwingt, jede Strecken hat  Ihren individuellen „Cevennen-Charme“.

 

 Tourendaten

Anfahrt von Vallerauge

bis Passhöhe: 29 km

Höhenmeter: 1.230 HM

durchschn. Steigung: 4,3 %

 

Anfahrt von St. André de Valbourgne

bis Passhöhe: 28 km

Höhenmeter: 1.220 HM

durchschn. Steigung: 4,4 %

 

mont aigoual cevennen frankreich
Cevennen: Mont Aigoual